Skip to content

Aufgerissene Gefrierbeutelpackung

Eher zufällig beobachtete ich eine Frau, die irgendwie am Regal mit den Haushaltsfolien und Müllbeuteln herumsortierte. Sie nahm eine Packung Gefrierbeutel, legte sie in ein anderes Regal, fummelte eine Weile daran herum, dann warf sie die (sogar auf dem Videobild offensichtlich erkennbar) aufgerissene Packung wieder oben auf das Regal und nahm sich eine neue Schachtel der gleichen Sorte, die sie in ihren Korb legte und damit zur Kasse ging.

Das wollte ich so nicht hinnehmen. Oft genug finden wir aufgerissene Packungen, ohne dass wir wissen, wer das verursacht hat und so musste ich einfach reagieren. Ich ging nach vorne, nahm mir die zerrupfte Packung und sprach die Frau in der Kassenschlange an und sagte zur ihr nur, dass sie fairerweise die aufgerissene Packungen kaufen solle statt einer neuen. Nachfolgende Kunden würden es ihr danken.

Zugegebenermaßen hatte ich mit mehr Widerstand gerechnet und mich auf eine größere Diskussion eingestellt. Sie sagte jedoch nichts dazu, nahm die offene Packung entgegen und bezahlte diese dann auch.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Prometheus on :

In dem Fall würde mich brennend interessieren, warum die Frau so gehandelt hat - was hat sie dazu veranlasst? Mir fällt da auf Anhieb keine Erklärung ein.

Klodeckel on :

Diese "Schmach" wird sie dir vermutlich später heimzahlen. Durch einen Diebstahl oder eine ähnliche Aktion. Menschen, die so ruhig reagieren, ticken nunmal so.

Hugo der Harte on :

Vermutlich wollte sie schauen, ob die Beutel DOS aussehen, wie sie es sich gedacht hat, z.B. Art des Verschlusses (Zip-Loc oder Drahtzwirbel).

Es ist aber in jedem Falle unverschämt, dass sie die aufgerissene Packung dann ins Regal zurücklegte und eine neue nahm. Aber es gibt ja sogar Leute, die legen kühlpflichtige Produkte in irgendein Regal, wenn sie der Meinung sind, sie brauchen sie plötzlich doch nicht.

Hugo der Harte on :

DOS = so (schiet-Korrektur)

Nicht der Andere on :

Mutmaßlich hatte sie sich überzeugen wollen, wie die Beutel beschaffen sind, also Festigkeit und auch Maße (schon die Zentimeterangaben helfen vielen wenig und die übliche Literangabe schonmal garnicht). Ihre Reaktion auf's Ansprechen könnte dann noch anzeigen, daß sie sich selbst nicht an der Öffnung stört - und sie die Packung wohl auch nicht als feierliches Geschenk geplant hat - sondern vielleicht Argwohn beim Kassiervorgang befürchtet wurde.

Keine Ahnung, ob Gefrierbeutelpackungsöffnungen auch geöffnet werden, weil jemand nur einen oder ganz wenige braucht.

Naya on :

Aber wenn sie wissen will, wie die aussehen - was ich noch verstehen kann - warum legt sie die Packung dann wieder weg und nimmt eine neue fürs Kaufen?

Nicht der Andere on :

Um Fragen an der Kasse zu vermeiden vielleicht. Infrage kommen natürlich auch Naivität, Einfältigkeit oder Rücksichtlosigkeit. Oder halt die Corona-Situation (Kommunikations-, Sprach-, Atem- und Interaktionsvermeidung).

DerBanker on :

Ja, so dachte ich mir das auch. Ich hab auch schon auf notwalwaysright mehrfach von solchen Fällen gelesen, dass sich Kunden einen ovp Artikel öffnen und zeigen lassen und dann zum Kauf einen neuen ovp wollen.

Dieser on :

So what?
Selbst wenn sie es täte: Der Betreiber hat durchaus auch Rechte.

Nicht der Andere on :

Entgegen deiner Annahme ist äußerliche Gelassenheit kein Anzeichen für innere Zerrissenheit.

Horst-Kevin on :

Um nicht den Eindruck zu erwecken, dass sie Verpackungen öffnet.

Hendrik on :

Das "witzige", die Dame hätte die Ware nicht einmal kaufen müssen, sondern wäre "nur" verpflichtet gewesen, Schadensersatz für die zerstörte Verpackung zu leisten. Grundsatzurteil OLG Düsseldorf (6 U 45/00)

Aber wie teuer ist so eine Verpackung? Oder kann man als Schadensersatz nicht die Wertminderung nehmen, also den Verkaufspreis für die Beutel mit zerstörter Verpackung (vllt. 50% des Verkaufspreises)?

Lohnt es sich dafür, mit dem Ladeninhaber in der Securityweste zu diskutieren? - Antwort: Nein! Den Fehler hinnehmen, innerlich einsehen, dass es eine doofe Aktion war, die Ware zu öffnen, bezahlen und gehen.

Wozu soll man sich aufregen, oder sich in Diskussionen begeben. Am Ende hat man dann auch noch ein Hausverbot (was ich verstehen würde).

Würde ich das machen? Nein!
Selbst wenn ich mir nicht sicher bin, wie die Beutel beschaffen sind. Dann kauft man sich eben die Packung. Wenn sie einem doch nicht passt, wirft man sie weg oder verschenkt sie an eine oder einen Bekannte(n) weiter (bevor einer mit Nachhaltigkeit kommt).

Nicht der Andere on :

Die Beutel hatten ihr doch zugesagt und nun hat sie eben zwei Schachteln davon. Werden ja nicht schlecht. Am Ende alles gut.

eigentlichegal on :

"Werden ja nicht schlecht."

Damit sie sich länger halten kann man sie ja in einen Gefrierbeutel tun und einfrieren.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options