Skip to content

Cyberz auf dem Restetisch

Ich werde mich auch weiterhin auf mein Bauchgefühl verlassen. Wenn ich nächstes Mal irgendwo höre oder lese, dass irgendein komisches Getränk sich zu dem Renner entwickeln wird, ich das Produkt aber ohne diesen Hinweis niemals bestellt hätte, wird auch diese Aussage durch den Anbieter daran nichts ändern. Bei Cybers stand damals ein solcher Text im Vorbestellkatalog und ich hatte mich dann dazu hinreißen lassen, das komplette Display zu bestellen. Es waren letztendlich sogar zwei gewesen.

Wie auch immer – nach einem dreiviertel Jahr haben wir nun die letzten zehn Träger zum Sonderpreis hier auf den Restetisch verfrachtet. Cybers ist also kein cooles Trendgetränk, sondern eher so ein Kryptobier.


Bis heute kein Renner: Taste Religion

Mittlerweile fehlen zwar schon ein paar mehr Flaschen von diesen Saucen, aber zum Renner haben sie sich bis heute nicht entwickelt. Kurioserweise habe ich den guten Mann, der sie mir damals verkauft hatte, bis heute nicht wiedergesehen. Keine Frage danach, wie es läuft oder auch, ob wir Nachschub bräuchten. Gar nichts.

Die Frage nach dem Nachschub wäre ohnehin mit einem entschiedenen Nein schnell zu beantworten. Eine Weile haben die Flaschen zwar noch MHD, aber wir werden sie wohl mit einem kleinen Preisnachlass über den Restetisch verkaufen und das Regal für wichtigere Artikel freimachen.

Kann keiner sagen, dass ich kleinen oder vor allem auch neuen Lieferanten nicht grundsätzlich eine Chance geben würde. Aber wenn es nicht läuft, dann läuft es einfach nicht …


Schöne Snyce

Vor ein paar Wochen hatten wir die Chance, das Toilettenpapier Snyce über die Vorbestellung zu ordern. Bei der Gelegenheit probierte ich auch aus, ob der Artikel regulär bei uns gelistet ist. Dies tat ich, indem ich eine Einheit bestellte, die auch einige Tage später geliefert wurde. Geliefert wurde tatsächlich eine Packung, die seitdem im Lager steht. Auf die vorbestellten Mengen warten wir aktuell noch. Sobald die geliefert wurden, werden wir den gesamten Bestand mal vorne im Regal unterbringen.

Ob das Papier laufen wird? Dass man die Rollen nicht sehen kann, ist die eine Sache. Damit kann man leben, ist halt Klopapier. Was ich schlimmer finde ist, dass der Deckel des Kartons nicht richtig hält. Ob das nur bei unserem so ist oder ob die alle so sind, werden wir sehen. Nur aus hygienischen Gründen finde ich es recht wenig schön, wenn der ständig offen steht oder sich völlig problemlos öffnen lässt. Neugierige Kunden werden ihn ganz sicher öffnen und die Ware anfassen – und nachdem dann alle ihre Hände da dran hatten, soll man sich mit dem Papier um seine privaten Teile kümmern … puh. Wie seht ihr das?


3 Displays "Huel"-Trinkmahlzeit

Inzwischen haben wir die drei Aufsteller von Huel geliefert bekommen. Sie stehen alle drei an verschiedenen Stellen hier bei uns im Markt und die ersten Flaschen haben wir tatsächlich auch schon verkauft. Auf diesem Foto noch nicht, da hatten wir ihn gerade aufgestellt:



Nach meinen guten Erfahrungen mit den Flaschen, die ich als Muster bekommen hatte, musste ich direkt mal eine der anderen Sorten probieren. "Berry" war meine erste Wahl, klang aber dabei spannender als sie in Wirklichkeit ist. Probiert, noch einmal probiert, dann folgte die große Abwägung: Runterwürgen oder den Rest in den Ausguss. Brr, nein, die konnte ich nicht austrinken.

Und? Wie sieht es bei euch aus? Schon probiert?


1kg-Maggiflaschen

Mit dem Neubau unseres Maggi-Regals haben wir nicht nur rund zwanzig neue Produkte in den flachen Tütchen hinzubekommen, sondern nun auch die legendäre Maggi-Würze in den 1kg-Flaschen für 5,99 € pro Stück. Das klingt zwar viel, ist aber im Vergleich mit den 250g-Flaschen für 2,19 € (Discountpreis) auf die Menge umgerechnet durchaus günstig. Für Kunden, die das Zeug buchstäblich literweise verbrauchen, also durchaus interessant.

Bislang fehlt noch nicht eine Flasche, aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Wenn es die "Hot"-Version in den großen Flaschen gäbe, wäre ich selbst wohl mein bester Kunde. In Kartoffelsuppe und auf meine Frühstückseier kippe ich mir die nämlich – aber auch wirklich nur die scharfe Würze, nicht die klassische Ausführung.


Endlich da: Osterware 2024

Seit gestern steht nun auch endlich die Osterware hier im Laden. Früher ging auch nicht, da wir sie gestern erst geliefert bekommen haben. Bis auf die Dominosteine, die wir schon Anfang Februar bekommen hatten. Fünf Wochen vor Ostern ist reichlich knapp, aber vielleicht werden wir die Artikel ja doch noch los.

Natürlich gibt es bei Ostern nicht das Äquivalent zur Vorweihnachtszeit, wo man sich schon wochenlang vor dem Fest mit Lebkuchen und Spekulatius mästen kann, aber diese kurze Zeitspanne lässt mich dennoch irgendwie nervös werden. :-P


Neues Maggi-Regal, Schritt 2

Mit der heutigen Warenlieferung und dem anschließenden Feintuning im neuen Regal mit den Produkten von Maggi, Knorr, Cenovis und ab sofort auch von unserer Eigenmarke, dazu unten mehr, ist die Platzierung endlich wieder vernünftig.

So sieht das Regal in diesem Moment aus. Bei den Suppen sind noch drei Lücken, aber die Artikel sind zu Freitag schon wieder mitbestellt. Bei den Würzmitteln ließen sich noch ein paar weitere Produkte ergänzen, aber das hat keine große Eile.



Diese auseinandergerissenen Maggi-Fixe vom Regal 1.0 gefielen mir überhaupt nicht. So haben wir jetzt sämtliche Produktgruppen jeweils konsequent in senkrecht angeordnet.

Purpur: Suppen. Oben Knorr, in der Mitte Cenovis, unten Maggi.

Grün: Fix-Produkte. Oben Knorr (grüne Kartons), unten Maggi (rote Kartons). Im mittleren Fachboden ganz rechts befinden sich die vier Fix-Produkte unserer Eigenmarke. Chris_aus_B hatte in diesem Kommentar danach gefragt und entgegen meiner ersten Recherche im gedruckten Eigenmarken-Katalog hatte ich die Artikel dann bei uns im elektronischen Ordersatz doch entdecken können.

Orange: Saucen, oben Knorr, unten Maggi.

Hellblau: Oben Würzmittel, unten Bratensaucen.



Unsere vier Eigenmarken-Produkte. Sind eine schöne Alternative zu den beiden Marktführern, preislich sind sie auf jeden Fall interessant:


Import-Bullen

In der Vorbestellung vor ein paar Wochen war mir gar nicht aufgefallen, dass das hier nicht einfach nur eine neue Red-Bull-Sorte ist, sondern sie über einen Importeur mit nachträglich aufgeklebten (deutschen) Etiketten bezogen und von der Edeka nur ausgeliefert wurde.

Durch den Umweg über den Importeur sind die Dosen auch gleich teurer, nämlich 2,99 € im Verkauf, also weit mehr als doppelt so teuer wie die herkömmlichen Sorten, die wir im Sortiment haben. Ich sah Red Bull, ich bestellte Red Bull. Auf den Preis hatte ich da leider nicht geachtet, sonst hätte ich nämlich ganz bestimmt keine zehn Kartons davon genommen. Vermutlich sogar eher keinen einzigen.

Mal gucken, ob wir sie loswerden können … ;-)


Tic-Tac-Klo

Seit Dienstag haben wir ein kleines Display mit Tic Tac hier im Laden stehen, unter anderem befindet sich die Sorte "Sprite" darauf. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich den Aufsteller bestellt hatte. Tic Tac läuft immer, Sprite auch, ganz sicher werden die sich schnell abverkaufen.

Wenn man Klosteine mag. Das Aroma finde ich gruselig, aber vielleicht kann der alte weiße Mann auch mehr mit einem guten Scotch als mit hippen Zitronen-Limetten-Zuckerdragees anfangen. ;-)


Neues Maggi-Regal, Schritt 1

Heute Vormittag haben wir im Maggi-Regal den ersten großen Schritt zur neuen Platzierung gemacht. Momentan fehlen noch etwas 30 neue Produkte, die jedoch erst nächste Woche Dienstag geliefert werden. Sobald diese neuen Produkte da sind, werden wir der Platzierung den Feinschliff verpassen.

Ein Kollege hatte heute früh schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als er hörte, dass ich das Regal nicht mehr nach Maggi und Knorr getrennt einräumen will, sondern nach den einzelnen Produkgruppen, also Suppen, Fix-Produkte und Saucen. "Da bist du vermutlich der einzige Supermarkt im ganzen Land, der das so macht. Ich wette, das baust du nach ein paar Wochen wieder zurück." Nein, ganz sicherlich nicht. Es ist ja nicht so, dass wir lustig die Marken miteinander vermischt haben – Knorr, Maggi, Knorr, Knorr, Maggi, Maggi, Knorr, Maggi, Maggi, Knorr … Um Himmelswillen, das wäre ja ein völliges Durcheinander. Natürlich sind innerhalb der Produktgruppen die Marken voneinander getrennt. Aber die grobe Ordnung in dem Regal ergibt sich nun eben ab sofort aus der Art der Artikel und nicht mehr aus dem aufgedruckten Markennamen.

Zum Bild: Purpur eingerahmt sind die Suppen, im türkisen Rahmen stehen die Fix-Produkte von Knorr, darunter mit orangem Rahmen die von Maggi. In dem blau umrandeten Bereich stehen die Soßen aller Art und innerhalb des grünen Rahmens stehen sämtliche Würzartikel, Brühe und ähnliche Produkte.

Mir gefällt es und aus Kundensicht finde ich diese Ordnung sinnvoller als die "klassische". Wenn ich beispielsweise eine Tütensuppe suche, habe ich nun alles an einem Platz und muss mich nicht erst orientieren, wo die von Maggi, die von Knorr und wo die Bio-Tütensuppen von Cenovis (die weißen Tüten in der Mitte) zu finden sind.


Zum hueln?

Von den Yfood-Trinkmahlzeiten hatten wir im Laufe der Zeit relativ viele verkauft. Seit sie mit Nestlé im Bett waren, ist das jedoch vorbei. Es fragt auch nur alle Jubeljahre mal ein Kunde danach und so waren wir mit dem Thema Trinkmahlzeiten erstmal durch.

Anfang Januar hatte mir ein Außendienstler die Trinkmahlzeiten von Huel schmackhaft machen wollen. "Ist auch in der EDEKA-Vorbestellung drin, könntet ihr da bestellen", schlaute er mich auf. Danke, kein Interesse.

Die dagelassenen Muster probierte ich dennoch – und war erstaunlich positiv überrascht. Im Gegensatz zu Yfood, das quer durch alle Sorten extrem nach Stärke schmeckt, und bei mir nach einigen Schlucken im Ausguss landete, waren die Huel-Muster überraschend lecker. So überzeugend sogar, dass ich nicht nur ein paar Kartons, sondern ganz optimistisch gleich drei komplette Displays bestellt hatte. Ein Pro-Argument ist auch der Preis, Huel ist etwas günstiger als Yfood. Die Ware soll planmäßig nächste Woche geliefert werden. Hot oder Flop? Werden wir sehen.

Kennt ihr die Produkte und könnt vergleichen?

Bananen mit komischen Flecken

Dass Bananen mal Flecken bekommen und daraufhin erst etwas und schließlich komplett schwarz werden, ist wohl relativ normal. Meistens sind sie dann überreif oder haben einfach nur ein paar Druckstellen erlitten. Kälte mögen Bananen auch nicht so gerne, dann werden sie grau. Also so gelbgrau. Mit einem Hang ins Grünliche, vielleicht eher so ein Grünlichgrau. Es könnte auch ein grünliches Gelbgrau sein. Loriot hätte es genau gewusst.

Was ich noch nie gesehen habe, sind diese vielen kleinen grauen Tupfer mit jeweils einem schwarzen Punkt in der Mitte. Was mag das sein? Ein Pilz? Irgendeine Krankheit? Heimtückische Bananenfäule? Eines Folge eines Insektenbefalls? Innen sind (resp. waren) die Bananen jedenfalls völlig normal, sowohl optisch als auch geschmacklich.

Ich habe keine Ahnung und auch die Onlinesuche brachte mich nicht weiter, aber falls von euch da draußen jemand mehr Ahnung von Dschungelwürstchen als ich hat, bin ich für entsprechende Hinweise hier in den Kommentaren dankbar.


Nature-Valley-Mogelpackung

So sehen die Packungen Müsliriegel von Nature Valley aus. Ein relativ normales Format für Müsliriegel-Packungen und auch ganz korrekt beschriftet: 10 Riegel (5x2), 2 x kanadischer Ahornsirup, 1 x Hafer & dunkle Schokolade und 2x Hafer & Honig. Alles ganz transparent.



Aber sowas wirkt dann schon etwas sonderbar:


Herztorten zum Valentinstag

Mit Anlassbedingten Artikeln halten wir uns eher zurück, gebe ich ja zu. Weihnachten, Ostern, Silvester, Grillen, klar. Aber diese vielen kleinen anderen Anlässe vernachlässigen wir eher meistens. Einschulung, Halloween, Vatertag, Muttertag, Sportveranstaltungen (dazu später noch mehr), Valentinstag … Die finden halt statt, aber dafür fluten wir den Laden nicht mit massenhaft anlassbezogenen Produkten.

Manchmal eben schon und ich gebe zu, dass ich die Herztorten mit Himbeeren, die vor Wochen in der Vorbestellung zu ordern waren, einfach nicht ignorieren konnte. Keine große Menge, etwas Platz finden wir immer in einer Tiefkühltruhe und selbst nach dem Valentinstag schmecken die bestimmt noch. Eine Kollegin war jedenfalls ganz begeistert und hatte sich nach dem Auspacken direkt selber eine zurückgelegt.

Würdet ihr sie kaufen? :-)