Skip to content

Schokopudding und passierte Tomaten

Ein Ladendieb hatte sich ein paar Sachen in die Taschen gesteckt und schließlich an der Kasse einen kleinen Alibi-Einkauf getätigt: Zwei Becher Schokopudding mit Sahne unserer Eigenmarke aus dem Kühlregal und ein Tetrapak mit passierten Tomaten.

Während wir im Lager standen und mangels mitgeführter Ausweisdokumente auf die Polizei warteten, überkam den Dieb wohl der Hunger. Er nahm nacheinander beide Pudding-Becher, zog die Deckel ab und schlürfte den Inhalt direkt aus den Bechern und drückte diese hinterher sogar noch wie eine Zahnpastatube zusammen, um auch die Reste von ganz unten herauszubekommen. Das sah zwar nicht besonders appetitlich aus, aber die beiden Kollegen, die mit mir aufpassten, und ich nahmen es nur schulterzuckend zur Kenntnis.

Zum Nachtisch nahm der Typ dann noch die Kartonverpackung, riss mit den Zähnen eine Ecke ab und drückte sich einen halben Liter passierte Tomaten in den Hals.

Das ist ja nun sicherlich nicht ungesund und geht vermutlich wie Tomatensaft mit extra Fruchtfleisch runter, aber irgendwie hat es mich dabei schon geschüttelt. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

J D on :

Wenn er es wenigstens bezahlt hat... Man muss nicht alles hinterfragen :-)

Hendrick on :

Jo, Ware definitiv erhalten und Verpackungen auch gleich entsorgt.

Hrhr

Was für ein ....

John Muller on :

Er hat Beweismittel entsorgt

John blue on :

Falsche Reihenfolge zuerst Tomaten reinhauen dann Pudding...

Mitleser on :

Zum Glück war es kein Actimel und keine Milchschnitten.

Supporthotline on :

Da macht man sich schon Gedanken. Definitiv keine "Luxusprodukte" und sehr darauf erpicht, die billige Energie auch aufzunehmen.

Jajaja, jeder kann Sozialleistungen usw... aber Leute mit einem Dachschaden können es halt nicht. Hab hier auch einen Obdachlosen im Ort (Ja mein Gott! Nur einen! Ich könnt auch aus Hamburg, Berlin, Hannover berichten, seid froh, dass es wo anders besser läuft!). Die Stadt versucht ihm zu helfen wo es geht, aber man kann auch niemanden zwingen. Verbal (und in all den Jahren nie handfest) droht er allen, aber er ist der EINZIGE!, der Müll von der Strasse sammelt. Da kommt man schon ins Grübeln, wer den grösseren Dachschaden hat.

Nicht der Andere on :

Stimmt, jetzt, wo du's sagst, lässt schon der geringe Diebstahlsbetrag vermuten, daß es nicht um Kriminalität oder Beschaffungskriminalität selbst geht, sondern es tatsächlich auch an diesen geringen Mitteln und gesellschaftlichen Interaktionsfähigkeiten mangelt. Das ungewohnte, absurd erscheinende Verhalten während des Wartens auf die Polizei unterstützt das dann ja noch.

Wissen kann man's ja nicht und vorm Vorfall erst recht nicht, aber danach tut er einem wohl auch leid.

Hinzukommend noch die wohl nicht unverbreitete Aversion gegen die Rohaufnahme verflüssigter Tomaten, schon beginnend bei dediziertem Tomatensaft. Man stellt sich auch ungern vor, sagen wir verflüssigte Kartoffeln - gekochte natürlich - als Saft oder passiert zu trinken. Oder Zwiebelsaft. Karotten/Möhren/Gelbe Rüben geht ja noch, aber jenseits dessen wird's sehr rasch sehr eng.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.